SEP.PNG

Somatosensorisch evozierte Potenziale (SEP)

Hierzu werden Arm- oder Beinnerven elektrisch

stimuliert und das Potenzial am jeweiligen

Projektionsfeld über der Hirnrinde oberflächlich

mit Napfelektroden abgeleitet.  So können Aussagen

über die gesamte afferente sensible Nervenbahn

getroffen werden

 

Akustisch evozierte Potenziale (AEP)

Mit Kopfhörern werden akustische Signale erzeugt, die mit Oberflächenelektroden über der Hörrinde abgeleitet werden, so können die zentrale Hörbahn und auch die Hörnerven beurteilt werden

 

Visuell evozierte Potenziale (VEP)

Durch ein Schachbrettmuster werden visuelle Reize ausgelöst, die dann mit Oberflächenelektroden über der Sehrinde des Großhirns abgeleitet werden. So können Aussagen zum einen über die Sehnerven, z.B. bei der Frage nach Sehnerventzündung bei Multipler Sklerose, aber auch über die zentrale Sehbahn getroffen werden